TERMIN März 2019

03.05.2019, 15:30 Uhr, Urania Berlin, Kleist Saal

Im Rahmen der Veranstaltung:

Parkinson kann jeden treffen: und dann?

Hilfe zum Umgang mit dem fortschreitenden Verlust von Nervenzellen präsentiert Madeleine Gausepohl (B.Sc.) erstmals die Ergebnisse ihrer Pilotstudie im Rahmen ihrer Bachelorearbeit

"Bewegungstherapie auf dem Pferd bei Morbus Parkinson"

Neben Fachvorträgen von Ärzten rund um das Thema Parkinson, werden erstmals die Ergebnisse der Pilotstudie präsentiert. Martina Willing, mehrfache Paralympics-Siegerin und Weltmeisterin wird über ihre jahrelangen Erfahrungen mit der "BTP" berichten.

Veranstalter: Deutsche Parkinsonvereinigung e.V.
Dr. Reinhard Ehret, Dr. Wolfram von Pannwitz

Deutscher Parkinson Verein e.V.
www.parkinsonverein.de
www.parkinson-vereinigung.de
www.urania.de/kalender

Die Nuester UG - unsere Gesundheit - freut sich auf ihren Besuch am Freitag, 03.05.2019 ab 15.30 Uhr in der Urania Berlin.

_____________________________________________________________________


März 2019

Wir gratulieren der frisch gebackenen Bachelor of Science Madeleine Gausepohl (B.Sc.) zur bestmöglichen Verteidigung ihrer Arbeit.

_____________________________________________________________________


Dezember 2018

In der Woche vom 19.11. - 25.11.2018 fand auf dem Gelände der Reitakademie Radensleben (Neuruppin) eine wissenschaftliche Pilotstudie mit dem Titel "Bewegungstherapie auf dem Pferd bei Morbus Parkinson" statt.

Gerne unterstützen wir die Bachelorarbeit von Madeleine Gausepohl, Studierende an der IB-Hochschule in Berlin.

Im Zentrum stehen unsere BTP sowie sechs Morbus Parkinson Patienten aus Berliner Selbsthilfegruppen.

Für Ende März 2019 ist die Veröffentlichung erster Ergebnisse geplant.

_____________________________________________________________________


Sven Marx - vom Pflegefall zum Globetrotter

Sven Marx macht sich in der Rollireitschule Radensleben fit für seine Fahrradtour rund um den Globus. Die Ärzte hatten ihn zum Pflegefall erklärt, doch mit eisernem Willen und viel Training kam Sven Marx nach einer schweren Operation und Komplikationen wieder auf die Beine. Er trainiert seit Januar in Radensleben für seinen Traum: Einmal um die Welt mit dem Fahrrad. Die Bewegungstherapie bringt die "4" K in Einklang mit seinem Traum: Kraft, Kondition, Koordination und Konzentration. Sven wird regelmäßig auf dieser Seite berichten. Start ist am 23. April (11.00 Uhr) mit einem Inklusionsfest am Brandenburger Tor in Berlin.

_____________________________________________________________________


Silbermedaillengewinnerin Martina Willing sagt danke
an die Zweibeiner und Vierbeiner

"Silber bei den Paralympic Games, das kommt nicht von allein und ist nur mit einem starken Team zu schaffen! Deshalb möchte ich mich auf diesem Weg nicht nur bei meinen Trainern in der Leichtathletik sondern auch bei meinen Zwei- und Vierbeinigen Helfern von der Rollireitschule Radensleben und Nuester UG recht herzlich bedanken. Das Team um Gundula Lüdtke (Landestrainerin Para- Dressurreiten des Landes Brandenburg und Erfinderin der Bewegungstherapie auf dem Pferd), insbesondere Jessika Stief und Stute Nele bekommen von mir nicht nur Silber, nein sie haben sich Gold verdient. Vielen Dank für Euren aufopferungsvollen Einsatz! Ihr seid gemeinsam mit mir die Spitze des Paralymps." Martina Willing

_____________________________________________________________________


Sensationeller Sieg bei der Leichtathletik-WM
Martina Willing gewinnt mit großem Vorsprung

Foto: Ralf Paulo

Wir gratulieren unserer Botschafterin Martina zu einem grandiosen Sieg bei der Leichtathletik-Weltmeisterschaft in Doha Ende Oktober. Souveräner kann man den WM-Titel nicht gewinnen. Jeder ihrer sechs Würfe flog über die 20-Meter-Marke und war damit weiter als die Versuche der Konkurrentinnen.

Ihr weitester Wurf landete bei 22,44 Meter, die Zweitplatzierte Brasilianerin Rocha Machado schaffte 18,82 Meter. Damit dürfte Martina ihre Fahrkarte zu den Paralympics in Rio de Janeiro 2016 gelöst haben.

Erfolgreich war auch Francés Herrmann mit einer Bronzemedaille im Speerwurf. In der Startklasse F34 steigerte sie ihre Jahresbestleistung um einen Zentimeter und blieb am Ende sechs Zentimeter vor der Viertplatzierten.

Herzlichen Glückwunsch vom Team





Pilotprojekt Leistungssportförderung für Brandenburger TOP-Athletinnen

Ein Pilotprojekt zur Leistungssportförderung von drei Kader-Athleten aus dem paralympischen Spitzensport startete im September im Bundesleistungszentrum Kienbaum. Zielsetzung des Projektes, Erfahrungen aus dem in Radensleben entwickelten Hochleistungs-Trainingskonzeptes auf dem Pferd auch in anderen Sportarten zu nutzen, wird nun erstmalig umgesetzt und soll sich in einer Leistungssteigerung durch „neue Wege“ im Leistungssport bei den Paralympics in Rio de Janeiro 2016 in Medaillen niederschlagen. Die TOP-Athletinnen des Landes Brandenburg Janne Engeleiter (Sprint), Francés Herrmann (Speerwurf, Kugelstoßen, Diskus) und Martina Willing (Speerwurf, Kugelstoßen, Diskus) trainieren parallel zum Stützpunkttraining bei Landestrainerin für Reiten mit Handicap Gundula Lüdtke nach der von ihr konzipierten und erfolgreichen Hochleistungs-Trainingsmethode auf dem Pferd. Mobilisation, Gleichgewicht, Schnelligkeit, Kondition und Koordination alles Elemente, die individuell auf dem Pferderücken trainiert werden und zum gelenkschonenden Muskelaufbau und zur Ausdauersteigerung führen. Die Leistungsdiagnostik von Martina Willing zeigt bereits erste Ergebnisse. Ein Drittel mehr Lungenvolumen, eine Verbesserung der Laktatmobilisation und eine signifikante schnelle Erholungsphase haben zu einer Steigerung aller ihrer drei Bestmarken im Speerwurf, Kugelstoßen und Diskuswurf geführt.





Pferde als Co-Therapeuten

Immer mehr Menschen wissen um die positiven Kräfte des Pferdes. Seit vielen Jahren werden verschiedene Therapieformen angewendet.




Rumpf und Geist im Gleichgewicht

Im Zentrum unserer Bewegungstherapie steht der Einsatz unseres patentierten Sitzgurtes ® in Kombination mit der Gangart TRAB und den Übungen auf dem Pferd. Diese sichere Form des bewegt Werdens ermöglicht das schnelle Erlernen körperlicher Kontrolle und Beweglichkeit ohne Angst, Belastungs- und Leistungsdruck. Ein gelenkschonender und gelenkstabilisierender Muskelaufbau wird so auf natürliche Art gefördert.




Lebensenergie tanken

Wirkung u.a.: Deutlich gesteigertes Atemvolumen, Verdauungstätigkeit, Blasentätigkeit, Sexualität, besserer Schlaf, Konzentrationsfähigkeit, Schmerzreduzierung, Koordination und Motorik. Das wesentlich verbesserte Gesamtkörpergefühl baut die Lustgefühle auf das Leben wieder auf. In unserer gesundheitsorientierten Bewegungstherapie stehen die Aspekte „Wiederherstellung, Erhaltung und Verbesserung der organischen Funktionsfähigkeit“ sowie „Entwicklung einer individuellen Gestaltungsfähigkeit und Aufbau psychosozialer Gesundheitsressourcen“ im Mittelpunkt.




Aktionstage Bewegungstherapie am Landesstützpunkt für Reiten mit Handicap in Radensleben (Neuruppin) 2017:

Sie wollen mehr erfahren, oder selbst ausprobieren was so einzigartig und innovativ an unserer Therapieform ist, melden sie sich an zu unseren Aktionstagen im Juni und Juli 2017

Zielgruppen: Ärzte | Physiotherapeuten | Trainer | Übungsleiter | med. Personal

Terminabfrage und Anmeldung: via Email an info@nuester-ug.de oder
per Telefon unter +49 171 172 00 79


Martina Willing

Botschafterin der Bewegungstherapie

Mehrfache Deutsche Meisterin, Europa- meisterin, Weltmeisterin und Paralympics-Siegerin

Disziplinen: Kugel, Diskus und Speerwurf - trainiert regelmäßig in Radensleben

Martina Willing ist blind und querschnittsgelähmt.